Schorschweizen 13

(7)
Immediately available for delivery, delivery time 1-3 days
€ 6,90
MEHRWEG 0,33 L Bottle € 20,91 / L
Add to cart
€ 6,56
from 12 piece You save  € 0,34
€ 6,21
from 24 piece You save  € 0,69
* Prices include statutory VAT. plus Shipping plus Deposit 0,08

Ein Weizen der besonderen Art ist das Schorschweizen 13 - und das nicht nur wegen seines hohen Alkoholgehaltes!

Das Schorschweizen 13 reimt sich nicht nur im Titel, es ist auch sonst ein wahres Gedicht. Unheimlich komplex im Geschmack brilliert es mit wunderbar würzigen Noten und 13% Vol.! Damit ist es eines der stärksten Weizen der Welt. Im aufregenden und insgesamt recht gehaltvollen Sortiment vom Schorschbräu ist das Schorschweizen ein weiteres Highlight zwischen vielen.

Zum poetischen Namen vom Schorschweizen 13 und dem märchenhaften Geschmack kommt auch noch eine kleine Legende dazu. Aufgrund des außergewöhnlich hohen Alkoholgehaltes warnt das Schorschbräu den Genießer vorsorglich vor übermäßigem Konsum. Schon nach dem Genuss einer einzigen Flasche kann es vorkommen, dass sich die Weizengnome zeigen. Diese sind der Legende nach kleine Wesen, die dem biergeschwängerten Hirn entspringen, wenn man dem Hopfengetränk im Übermaß zugeneigt war. Je nachdem ob man es nun auf eine Begegnung mit den Weizengnomen anlegt oder nicht, sollte die Dosis Schorschweizen angepasst werden. Für Weicheier ist dieses kräftige Weizen allerdings sowieso nichts – Mutige voran, Euch ist dieses hervorragende Bier vom Schorschbräu gewidmet!

Brauer Schorsch Tscheuschner ist selbst schon fast eine Legende. Der Rekordjäger vom Schorschbräu hat es sich zum Ziel gesetzt, die stärksten Biere der Welt zu brauen und hat sich in dieser Sache mit Bieren wie dem Schorschweizen schon mehrmals gegen Widersacher und Konkurrenten aus aller Herren Länder durchgesetzt. Ob er dabei Hilfe von den Weizengnomen hatte, ist uns leider nicht bekannt.

Content
0,33 Liter Bottle

Brauerei
Schorschbräu Schorschbräu
Bierothek® ID
10110004
EAN
4260064890689
Weight
0.33kg(0.51kg with packaging)
Deposit
€ 0,08
LMIV
Responsible food business operator (EU)
Schorschbräu GmbH, Oberasbach 16a, 91710
Gunzenhausen Deutschland(DE)
MHD
31.12.2023
Beer region
Deutschland
Beer style
Bockbiere , Wheat
Food recommendation
Starter: Bruschetta
Main course: Roast lamb
Dessert: Tiramisu
Alcohol content
13 % vol
Original wort
25 ° Plato
Ingrediants

Wasser, Weizenmalz,Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Michael Armbruster
29.08.2022
Geruch: Bereits der Geruch lässt erahnen, dass es sich um eine Vollmundigkeitsbombe handelt. Differenzieren lassen sich die Gerüche nicht so sehr, es ist aber auch vermutlich nicht der Wunsch gewesen, hier besondere Duft- oder Geschmacksnoten über den Hopfen oder andere Zutaten einfließen zu lassen. Es riecht tatsächlich wie ein Weizen (trotz der Stärke allerdings nicht wie der typische Bock bzw. auch nicht so sehr nach Hefe!). Die Alkoholnote wirkt in der Nase sehr stark, aber nicht aufdringlich, penetrant und auch nicht unangenehm (kein \"Sprit\"). Der Geruch macht jedenfalls Lust auf mehr. (8 von 10 Punkten) Geschmack: Unglaublich vollmundig, süß, geht etwas in Richtung eines Barley Wine, der Weizengeschmack lässt sich aber noch deutlich, wenn auch nicht besonders ausgeprägt, herausschmecken. Der typische, insbesondere stark malzige Geschmack anderer so dunkler Biere, wie z. B. ein Imperial Stout (Roundhouse Kick, Guinness) fehlt fast vollständig, gut für alle, die dunkles Bier mögen, mit der Herbe und Malzigkeit eines Imperial Stout allerdings nichts anfangen können. Überhaupt ist das ganze zwar ein sehr üppiger und sättigender, aber eben nicht herber Tropfen. Geschmacklich ein wirklich schönes Bier für die kalte Jahreszeit oder wenn es mal ein wenig mehr Alkohol sein darf. Weizenkonzentrat in trinkbarer Form (8.5 von 10 Punkten) Ausssehen: In einem Wort: Dunkel! Die normale LED-Beleuchtung kam jedenfalls erst durch das Bier, als ich es im Glas sehr stark gekippt hatte. Es steht in der Hinsicht anderen schwarzen Bieren wirklich in nichts nach. Der Schaum entwickelt sich beim Einschenken schön und bleibt auch eine kurze Zeit stehen, ähnlich wie man es von einem Weizen erwarten würde. Die Farbe selbst passt aber irgendwie gar nicht zum Weizen, da man ja auch noch einen Eisbock im Angebot hat, bei dem man das eher erwarten würde. Angegeben ist auf der Flasche allerdings \"Dunkler Bock\", von daher ist so halbwegs passend. (7.5 von 10 Punkten) Geräusch: Tatsächlich scheint in diesem Bier der Teufel los zu sein, der Schaum schlägt teilweise sehr große Blasen in der Zeit, in der er steht und das hört man teilweise. Fast schon etwas zu viel, wenn man mit dem Ohr genauer hingeht. Ansonsten hat man beim Einschenken dieses typische Prickelgeräusch eines guten Tropfens. Die Flasche hat einen Bügelverschluss, der auch schön ploppte, das passt zur Aufmachung und macht Spaß, bevor man überhaupt sonst einen Eindruck gewinnen konnte. (8.5 von 10 Punkten) Aussehen der Verpackung: Die Etiketten auf der Flasche sind sauber verarbeitet und auch sehr gut verklebt. Ein Bügelverschluss gibt einen Extrapunkt, weil er zur schönen, süffigen Aufmachung passt. Die Etiketten selbst sind zwar relativ einfach gestaltet, passen aber zu dem gemütlichen Eindruck, den das Bier einfach vorher schon vermitteln möchte. Etwas besonderes lässt sich an der Flasche nicht erkennen, die Aufmachung entspricht einem Standard, den man erwarten würde. Die Pressränder der Flasche stören leider ein ganz kleines bisschen, werden aber von den Punkten her in der Verpackungsqualität berücksichtigt. (8 von 10 Punkten) Qualität der Verpackung: Die Flasche selbst hat zwei deutlich sichtbare Pressränder an Vorder- und Rückseite, was die Flasche ein Stück weniger wertig erscheinen lässt. Im Gegensatz zu den meisten Flaschen wirkt sie auch etwas dünner vom Glas her als andere Konsorten, auch wenn der Eindruck täuschen kann. Eine etwas größere Abwertung kommt dadurch, dass beim eigentlich ganz normalen Öffnen des Bügelverschlusses selbiger sich plötzlich selbständig machte und erst mal durchs halbe Zimmer, fast gegen den Fernseher flog. Und das ohne wirklich stark zu drücken. Vermutlich ist bei diesem Weizen einfach ordentlich Druck in der Flasche. Dennoch gefährlich, wenn auch zum Glück ohne Schäden. (6 von 10 Punkten) Gesamtpunkte ohne Preisberechnung: 80 von 100 Gesamtpunkte unter Einberechnung des Preises (20,91€ pro Liter): 77 von 100 P.S.: Die finalen Punkte werden über einen gewichteten Schlüssel aus den obigen Teilbewertungen zusammengesetzt, wobei natürlich vor allem Geschmack und Geruch die Bewertung beeinflussen.
Rosalinde Häusl
21.03.2022
18.10.2019
06.08.2019
09.07.2019
09.07.2019
08.07.2019

Add a Review

Your rating: 
FREE BEER CONSULTATION
Do you have questions about this beer? We're here for you.
0800-243768435 (free)
shop@bierothek.de
traders or restaurateurs
You want to buy larger quantities cheaper?
On-site check
Is Schorschweizen 13 from  Schorschbräu also available in my branch?

You could taste that too